Bewerbung für das soziale Studium: Soziale Arbeit und Co.

Du interessierst dich für ein Studium im sozialen Bereich, weißt aber nicht genau, was für die Bewerbung wichtig ist? Wir haben dir alle Infos für die Bewerbung für das Soziale Arbeit Studium und weitere soziale Studiengänge zusammengetragen.

Wenn du dich für einen sozialen Studiengang entschieden hast, ist die erste Hürde auf dem Weg zum Studium erstmal geschafft. Um einen der begehrten Studienplätze zu bekommen, musst du allerdings noch die Bewerbungsphase überstehen. Die meisten Hochschulen haben bestimmte Zugangsvoraussetzungen, die es zu erfüllen gilt. Welche das sind und was du für die Bewerbung an staatlichen und privaten Hochschulen beachten musst, haben wir hier für dich zusammengefasst.

Du suchst noch nach dem richtigen Studium? In unserer Datenbank findest du alle Hochschulen, die ein soziales Studium anbieten.

Voraussetzungen

Studieninteressent schreibt seine Bewerbung für das soziale Arbeit Studium am Laptop.Für das Soziale Arbeit Studium und andere soziale Studiengänge musst du bestimmte Voraussetzungen erfüllen, bevor du zum Studium zugelassen wirst. Dazu zählen formale Voraussetzungen wie die Hochschulzugangsberechtigung, aber auch individuelle Anforderungen, die die Hochschulen an die Bewerber stellen können.

Für ein Bachelor Studium benötigst du eine Hochschulzugangsberechtigung. Also entweder

  • die allgemeine Hochschulreife (Abitur),
  • die fachgebundene Hochschulreife (Fachabitur),
  • oder eine berufliche Qualifizierung (z. B. eine abgeschlossene Berufsausbildung).

Im sozialen Bereich musst du manchmal auch ein Vorpraktikum in sozialer Arbeit bzw. in einer sozialen Einrichtung vorweisen.

Für ein Master Studium benötigst du einen ersten Studienabschluss (also einen Bachelor oder ein Diplom) mit einem Umfang von mindestens 180 ECTS.

Zusätzlich solltest du für den Fachbereich Soziale Arbeit und weitere soziale Studiengänge einige persönliche Voraussetzungen mitbringen. Diese sind zwar nicht unbedingt ausschlaggebend für deine Bewerbung, aber dafür im späteren Arbeitsleben umso wichtiger.

Dazu gehören:

  • Sozialkompetenz
  • Empathie
  • Toleranz
  • Kommunikationsstärke
  • Kritik- und Konfliktfähigkeit
  • Psychische Belastbarkeit

Alle Infos zur Bewerbung an den Hochschulen

Bewerbung an einer staatlichen Hochschule

Bewirbst du dich bei einer staatlichen Hochschule, kommt es zunächst darauf an, ob der Studiengang, für den du dich entschieden hast, zulassungsbeschränkt ist. Bei zulassungsfreien Studiengängen kannst du dich einfach einschreiben, solange du die formalen Voraussetzungen erfüllst. Bei zulassungsbeschränkten Studiengängen hängt es unter anderem vom NC ab, ob du einen Studienplatz bekommst. Mehr zum Numerus Clausus erfährst du in unserem Artikel zum Soziale Arbeit NC.

Bewirbst du dich für einen Master, musst du in der Regel nur einen ersten Abschluss in einem themenrelevanten Studienfach mitbringen. Manchmal wird allerdings auch hier eine Mindestnote gefordert.

Bewerbungsablauf

An den meisten Hochschulen kannst du dich online bewerben. Bevor du die Bewerbung abschickst, solltest du allerdings sicherstellen, dass du alle wichtigen Unterlagen beisammen hast.

Dazu gehören:

  • Ausgefülltes Bewerbungsformular der Hochschule
  • Nachweis der Hochschulzugangsberechtigung (z. B. dein Abiturzeugnis)
  • Lichtbild
  • Beim Master das Zeugnis des Erststudiums
  • Motivationsschreiben (je nach Hochschule)
  • Nachweis über ein Vorpraktikum (je nach Studiengang)

Die Hochschule prüft deine Unterlagen innerhalb einer Frist und benachrichtigt dich über die Zulassung. Oft kannst du auch online einsehen, ob du zum Studium zugelassen wurdest. Falls deine Bewerbung erfolgreich war, kannst du dich für das Studium einschreiben. Das passiert meist im Immatrikulationsbüro direkt an der Hochschule.

Bewerbung an privaten Hochschulen

Im Gegensatz zu den staatlichen Hochschulen gibt es bei privaten Anbietern in der Regel keinen Numerus Clausus. Die privaten Hochschulen entscheiden meist nach eigenen Kriterien, wer zum Studium zugelassen wird. Da sich diese Kriterien von Hochschule zu Hochschule unterscheiden, informierst du dich am besten immer direkt dort, was für deine Bewerbung notwendig ist. Einige häufige Methoden der Bewerbungsverfahren stellen wir dir hier vor.

Das Motivationsschreiben

Bei der Bewerbung an privaten Hochschulen ist häufig deine Motivation ausschlaggebend für deine Zulassung. In deinem Motivationsschreiben solltest du darum schildern, warum du dich genau für den Studiengang an dieser Hochschule bewirbst und was du später damit machen möchtest.

Der Eignungstest

An manchen Hochschulen musst du zusätzlich zu deiner Bewerbung einen Eignungstest ablegen. Dieser dient zum Beispiel dazu, dein Allgemeinwissen zu testen und herauszufinden, ob du den Anforderungen des Studiums gewachsen bist.

Bewerbungsablauf

Genau wie bei den staatlichen Hochschulen kannst du deine Bewerbung für das soziale Studium auch bei den privaten Hochschulen meist online einreichen. Die Unterlagen, die du dafür einreichen musst, unterscheiden sich in der Regel kaum von den Bewerbungsunterlagen bei staatlichen Hochschulen.

Dazu gehören:

  • Ausgefülltes Bewerbungsformular der Hochschule
  • Nachweis der Hochschulzugangsberechtigung (z. B. dein Abiturzeugnis)
  • Lichtbild
  • Beim Master das Zeugnis des Erststudiums
  • Motivationsschreiben (je nach Hochschule)
  • Nachweis über ein Vorpraktikum (je nach Studiengang)

Wenn du deine Bewerbung abgeschickt hast, wirst du meist relativ schnell von der Hochschule kontaktiert. Manchmal wirst du auch zu einem persönlichen Gespräch eingeladen, bevor über deine Zulassung entschieden wird.

Bewerbungsfristen

Bei deiner Bewerbung für das soziale Studium solltest du immer die Fristen im Auge behalten und deine Bewerbungsunterlagen rechtzeitig einreichen.

Die Fristen können sich zwar je nach Hochschule unterscheiden, grundsätzlich laufen die Zeiten für die

  • Bewerbung für das Wintersemester vom 1. Juni bis zum 15. Juli
    und für die
  • Bewerbung für das Sommersemester vom 1. Dezember bis zum 15. Januar.

Bei privaten Hochschulen kannst du deine Bewerbung zwar meist das ganze Jahr über einreichen, aber auch hier solltest du deine Unterlagen rechtzeitig vor Semesterbeginn abschicken. Informiere dich darum auch immer direkt bei den Hochschulen, damit du keine Fristen versäumst.

Bewirbst du dich für ein Fernstudium, kannst du oft auch jederzeit mit dem Studium beginnen, denn dann gibt es nur in den seltensten Fällen Bewerbungsfristen.

War dieser Text hilfreich für dich?

5,00 /5 (Abstimmungen: 1)

Was ist Soziales-studieren.de?

Soziales-Studieren.de ist dein Infoportal zum Sozialen Studium. Hier findest du alle Hochschulen, die ein soziales Studium anbieten, sowie ausführliche Infos zu sozialen Studiengängen wie Soziale Arbeit, Pädagogik und Sozialpsychologie.

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de