Gesundheitspädagoge/-in - Gesundheitsberater/-in

Abschluss

Zertifikat

Dauer

24 Monate

Art

Fernlehrgang

Jeder Mensch wünscht sich, gesund zu leben und zu sein. Wie man dieses Ziel erreicht, ist aber längst nicht immer jedem klar. Aus diesem Grund gibt es Gesundheitspädagogen und Gesundheitsberater, die informieren, schulen und trainieren. Ihre Expertise ist dabei umfassend und ganzheitlich und schließt nicht nur Bereiche wie Ernährung und Bewegung, sondern auch Themen wie Psychologie, Entspannung oder Physiotherapie mit ein. Diese Qualifikation ermöglicht es Gesundheitspädagogen und Gesundheitsberatern, ihre Klienten hinsichtlich Prävention zu beraten, gemeinsam individuell abgestimmte Strategien und Konzepte zur Gesundheitsförderung zu erarbeiten und anschließen auch noch die entsprechenden Maßnahmen durchzuführen.

Neben der ganzheitlichen Grundausbildung gibt es natürlich auch noch die Möglichkeit, sich auf einen oder mehrere Teilbereich der Gesundheitsförderung zu spezialisieren. Eine solche Option bietet der Lehrgang der BTB zum Gesundheitspädagogen bzw. Gesundheitsberater/in mit den beiden Schwerpunkten „Ernährungsberatung“ und „Entspannungspädagoge/in“. Dieser wird in Abstimmung mit dem Curriculum der Deutschen Gesellschaft für Gesundheit- und Prävention e.V. durchgeführt und bietet nach dem Abschluss zahlreiche unterschiedliche berufliche Chancen, aber auch die Möglichkeit, sich das bereits Gelernte für die Aus- und Weiterbildung in anderen medizinischen Berufen (zum Beispiel in der Ausbildung zum Heilpraktiker) anrechnen zu lassen.

Zur Webseite des Lehrgangs

Überblick über die Weiterbildung

Lehrgangsverlauf

Der Lehrgang zum Gesundheitspädagogen bzw. zum Gesundheitsberater der BTB besteht aus den vier verschiedenen Modulen 1.) „Ausbildung zum Entspannungspädagogen“, 2.) „Ausbildung zum Ernährungsberater“, 3.) „Anatomie und Physiologie der Heilpraktikerausbildung“ und schließlich 4.) „Spezielle Gesundheitspädagogik“. Die Studienmaterialien erhalten die Teilnehmer in insgesamt 68 verschiedenen Studienheften (20 Hefte für Modul 1, 21 Hefte für Modul 2, 14 Hefte für Modul 3 und 13 Hefte für Modul 4), welche dann über einen Zeitraum von zwei Jahren bearbeiten werden müssen. Dabei sollten Sie ca. 11 Stunden Lernaufwand pro Woche einplanen. Zu den Themen, die in den Studienheften behandelt werden, zählen zum Beispiel Gesundheit und Prävention, Vorsorge und Früherkennung, Betriebliche Gesundheitsförderung, Gesundheitsvorsorge am Arbeitsplatz, Entspannungstraining, Suchtprävention, Ernährung, Schlafstörungen, progressive Muskelentspannung, Rückenschule, Klassische Homöopathie, Anatomie und Physiologie und viele andere.

Um die Teilnehmer im Selbststudium zu unterstützen, beinhaltet der Lehrgang aber auch einige Präsenzveranstaltungen. Diese werden in der Regel als Wochenendseminar abgehalten und finden an den Standorten Bremen, Wuppertal, Mannheim oder München statt. Um den Lehrgang offiziell abzuschließen und die drei BTB-Abschlusszertifikate zu erhalten, muss schließlich auch noch in jedem Fach eine finale Prüfung nach den Richtlinien der DGGP abgelegt werden.

Zugangsvoraussetzungen & Gebühren

Der BTB Lehrgang zum Gesundheitspädagogen/-in bzw. zum Gesundheitsberater/-in richtet sich in erster Linie an Angehörige aus medizinischen, sozialen und pädagogischen Berufen, die sich gerne im Bereich der Gesundheitsförderung weiterbilden möchten, aber zum Beispiel auch an Mitarbeiter von Unternehmen, welche die Gesundheit der Belegschaft fördern möchten. Konkrete Voraussetzungen und Qualifikationen, welche man für die Teilnahme mitbringen muss, gibt es von Seiten der BTB aber nicht, so dass eine Anmeldung und der Beginn des Lehrgangs jederzeit möglich sind. Wer sich für die Teilnahmegebühren bzw. die Gesamtkosten des Kurses interessiert, kann die entsprechenden Informationen jederzeit bei der BTB anfordern.

 

zurück zum Anbieter

Was ist Soziales-studieren.de?

Soziales-Studieren.de ist dein Infoportal zum Sozialen Studium. Hier findest du alle Hochschulen, die ein soziales Studium anbieten, sowie ausführliche Infos zu sozialen Studiengängen wie Soziale Arbeit, Pädagogik und Sozialpsychologie.

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de